Die Damen vom EHCKK machten sich am Samstag auf den Weg nach Huttwil zum Duell gegen den Liga Favoriten SC Langenthal. Die Thurgauerinnen begannen druckvoll und fanden rasch in das schnelle Spiel der Langenthalerinnen. Leider wurde das schnelle Spiel durch unnötige Strafen seitens EHCKK gebremst und gerieten die Damen aus dem Thurgau rasch in einem Rückstand von 1:0.

Kurz nach dem Anspiel konnten die Gastgeberinnen auf 2:0 erhöhten. Mit diesem Spielstand ging es in die erste Pause. Der Pausentee wirkte leider kein Wunder, es ging postwendend mit der Torflut der Langenthalerinnen weiter. Nach einem Ruck im EHCKK Team wurde wieder Eishockey auf höherem Niveau gezeigt.Trotz eines weiteren Tores liessen sich die Thurgauerinnen die Moral nicht nehmen und sie spielten ehrgeizig weiter. Das Spiel war sehr schnell, es ging mit einem Rückstand von 6:2 in die zweite Pause.

Im letzten Drittel zeigten die EHCKKlerinnen sehr viel Moral und konnten die Langenthalerinnen mit diversen sehenswerten Auslösungen überraschen – leider ohne positiven Ertrag. Somit mussten sich die Thurgauerinnen mit einer Niederlage begnügen.

Gleich am Sonntag stand das nächste Spiel auf dem Programm, Gegner war kein geringerer als Fribourg. Die Ladys vom EHCKK waren bereit für das Sonntagsspiel und bestimmten von Anfang an das Tempo. Nach sehenswerten Kombinationen stand es bereits zur ersten Drittelspause 5:0 für die Gastgeberinnen. Im zweiten Drittel liessen die Thurgauerinnen rapide nach, worauf Coach Christian Oesch mit einem Time Out eingriff. Die Ansprache zeige Wirkung – bis zur zweiten Pause erhöhten die Damen vom EHCKK auf ein behagliches 8:0. Im letzten Drittel wurde wieder von Anfang an gutes Eishockey gezeigt. Es vielen noch die Tore 9,10 und zum Schlussstand von 11:0

Herzlichen Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Vorstellung!

Vorschau:

Am Sonntag,13.10.2019 spielen die Damen des EHC Kreuzlingen auswärts beim EHC Sursee. Anspielzeit ist um 19:45