EHCKK - Wallisellen

Sieg im ersten Playoff

Das erste Spiel der Best of Five Achtelfinal – Serie absolvierte Kreuzlingen am Samstag (25.1.) zu Hause gegen den EHC Sursee. Die Seemänner starteten ein wenig nervös ins Spiel und so kamen die Luzerner zu einigen guten Chancen. Kreuzlingen steigerte sich im ersten Drittel zunehmend und erarbeitete sich gute Chancen, nutzte sie aber nicht aus.

Im zweiten Drittel waren die Gastgeber von Anfang an spielbestimmend und gaben das Tempo vor. Jakob wurde durch einen schönen „Lop“-Pass durch Widmer lanciert, überlief die gegnerische Verteidigung und schoss das 1-0. Die Partie blieb weiterhin sehr spannend, da im Mitteldrittel beide Teams immer wieder in Überzahl spielen konnten. Laux, im Tor für Kreuzlingen, liess sich nie aus der Ruhe bringen und machte alle Chancen der Luzerner zu nichte.

Im letzten Drittel kämpften beide Teams hart, das Spiel war schnell. In der 53. Spielminute konnte Kreuzlingen wieder in Überzahl spielen. Durch eine schnelle Pass-Kombination von Huber, Widmer und M.Forster konnte der Captain G. Forster das Score auf 2-0 erhöhen. Die Gäste liessen nicht nach und schossen 1 Minute vor Spielschluss den Anschlusstreffer. Sursee nahm sich ein Timeout und den Torhüter raus. Mit hartem Einsatz konnte M. Forster die Scheibe aus der Zone zu Huber spielen der – in seinem Comeback – ins leere Tor traf. Kreuzlingen gewann verdient mit 3-1 und führt 1-0 in der Serie.

Das nächste Spiel findet am Dienstag 28.01 um 20Uhr in Sursee statt. Das nächste Heimspiel ist am Donnerstag 30.01 um 20Uhr in der BodenseeArena.