EHC Kreuzlingen-Konstanz – EHC St. Moritz 5:4 (1:1,1:3,2:0,1:0)

Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewinnt sein sechstes Spiel in Folge. Der Sieg im Penaltyschiessen gegen den EHC St. Moritz musste allerdings hart erarbeitet werden. Unter anderem weil die St. Moritzer innert 3 Minuten 3 Tore erzielen konnten. Doch der EHCKK zeigte Moral, besonders mit einer Leistungssteigerung und einem beherzten Start im Schlussdrittel.

Den Engadinern war die lange Anreise nicht anzumerken. Bereits in der 3. Minute gelang ihnen das Führungstor. In der 12. Minute entwischte Gian Forster und bezwang den St. Moritzer Torhüter in der nahen Ecke. Von den beiden Treffern abgesehen hatten die Teams nicht viele zwingende Möglichkeiten. Zu Beginn des Mitteldrittels war der EHCKK wiederum mit einem Konter durch Jakob erfolgreich. In der Folge wurde das Spiel etwas ruppiger. Mit der physischen Spielweise kamen die Kreuzlinger weniger gut zurecht und nahmen viele Strafen. Doch war das Unterzahlspiel sehr effizient und man gestand den Bündner keinen Treffer zu. Dies änderte sich ab der 34. Minute schlagartig. Der EHCKK liess Torhüter Dietschweiler mehrfach im Stich, was die St. Moritzer mit 3 Toren bestraften und das Spiel nun vom 2 zu 1 zum 2 zu 4 kehrten. Im dritten Drittel konnte Kreuzlingen-Konstanz dann mit zwei schnellen Toren ausgleichen. Fehlmann setzte hartnäckig vor dem St. Moritzer Tor nach und Schürch war mit einer sehenswerten Einzelaktion erfolgreich. Anschliessend nahm sich der EHCKK mit zwei Strafen wieder den Spielfluss. Doch liess sich Dietschweiler, im Tor der Kreuzlinger, weder in diesen Unterzahlsituationen noch in der folgenden Verlängerung oder Penaltyschiessen ein weiteres Mal bezwingen. Für die Kreuzlinger verwertete erneut Jakob den entscheidenden Penalty.

Dank diesem Sieg hat der EHC Kreuzlingen-Konstanz immer noch, aus eigener Kraft, die Möglichkeit das Heimreicht für die Play-Offs zu erreichen. Hierfür wird ein weiterer Sieg am nächsten Samstag gegen den SC Herisau benötigt. Spielbeginn am 06.02.16 ist um 20.00 Uhr im Sportzentrum Herisau. Die Ausgangslage für die Play-Off Paarungen ist immer noch sehr offen. In beiden Ostschweizer Gruppen der 2. Liga liegen die Teams im Mittelfeld, vor dem letzten Qualifikationsspiel, sehr eng beisammen. Mögliche Gegner für den EHC Kreuzlingen-Konstanz sind der HCB Chiasso, EHC Bassersdorf, HC Luzern oder der EHC Schaffhausen.

30.01.2016 – Bodenseearena, Kreuzlingen – SR: Ehrbar, Eiholzer – Tore: 3‘ Koch (Mercuri, Heuberger) 0:1. 12‘ Forster G. (Dietschweiler) 1:1. Jakob (Spühler, Kreis) 2:1. 34‘ Donati (Koch) 2:2. 37‘Donati (Koch, Mercuri) 2:3. 37‘ Roffler (Heinz R., Deininger) 2:4. 43‘ Fehlmann (Schürch, Seiler) 3:4. 45‘Schürch (König) 4:4.

Strafen: EHCKK: 6×2 min, EHC St. 5×2 min

EHCKK: Dietschweiler (Metzler); Bolliger, Forster M., Hangartner, König, Kreis, Nicolosi, Schürch; Bischof, Fehlmann, Forster G., Hiller, Häusermann, Huber, Jakob, Merz, Seiler, Spühler, Widmer; Trainer: Kröni; Vonmoos