Die Moskito B des EHC Kreuzlingen-Konstanz waren zu Gast beim SC Herisau. Von Spielbeginn weg war es ein offener Schlagabtausch bei dem auch die Thurgauer zu ihren Chancen kamen. Jedoch waren es die Herisauer, die in der 8. Spielminute das erste Tor erzielten. Von diesem Treffer liessen sich die Thurgauer Cracks nicht beirren und stürmten weiter und konnten in der 18. Spielminute ausgleichen und mit 1:1 in die 1. Pause gehen.

Die EHCKKler kamen im 2. Drittel immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor, scheiterten aber immer wieder. Dabei zeigte sich die alte Weisheit, dass der Puck am Golie vorbei in das Goal geschossen werden muss und nicht durch ihn hindurch. Die Herisauer hatten schlussendlich das Glücksmomentum eher auf ihrer Seite und konnten bis zur 41. Spielminute mit 2 Toren vorlegen. Die Gäste gaben jedoch nicht auf und fighteten weiter. So konnten sie den 2 Tore Rückstand wettmachen. Es stand Unentschieden, die Partie war sehr spannend, es ging hin und her, beide Teams hatten ihre Chancen. Die Appenzeller verwerteten schlussendlich eine Chance mehr und gingen in Führung. Die EHCKKler gaben nochmals alles und kämpften bis zum Schluss, jedoch reichte es nicht mehr zum Ausgleich. Somit gewann der SC Herisau mit 4:3.